GFG Startseite

Über Tische und Bänke in der Pausenhalle

Am 14. September übergab Elke Hofmann, zuständig für den Schulservice der Sparkasse Duisburg, offiziell drei neue Sitzmöglichkeiten im oberen Foyer des Georg-Forster-Gymnasiums an die Schülerschaft: „Wir unterstützen gerne Projekte, die nachhaltig sind, das Schulleben verbessern und auf Ideen aus der Schülerschaft selbst zurückgehen.

Diese schlichten wie praktischen Kombinationen aus Tischen und Bänken in der oberen Pausenhalle können die Schülerinnen und Schüler sicherlich ganz vielfältig nutzen. Gleichzeitig runden sie auch unser Engagement der letzten Jahre sinnvoll ab: Für den Schulhof haben wir ja bereits Bänke und zuletzt eine Reckanlage finanziert.“
„Diese Idee, Sitzgelegenheiten im Foyer zu schaffen, lag für uns in der Schülervertretung auf der Hand. Derzeit sind große Jahrgangsstufen in der Oberstufe, da haben die vorhandenen Plätze im unteren Foyer in den Pausen einfach nicht gereicht und es gab häufig Platznot. Die Auswahl der Farben ging dann auch ganz schnell und demokratisch: ein schlichtes Grau kombiniert mit einem dezenten Streifen in Sparkassen-Rot. Es soll ja schon deutlich werden, dass die Sparkasse diese Anschaffung ermöglicht hat,“ resümierte Pia Albeck das Engagement der Schülervertretung.
Auch Dietlind Frommann-Grün, stellvertretende Schulleiterin des GFG, bestätigte: „Ob man in den Pausen oder während der Schulstunden hier durchs Foyer läuft, man trifft eigentlich immer Schülerinnen und Schüler, die die Bänke ‚besetzen‘. Offenbar hat das bisher gefehlt. Daher möchten wir uns nochmal ausdrücklich bei der Sparkasse bedanken, mit deren finanzieller Hilfe wir regelmäßig Projekte verwirklichen können, die unser Etat nicht hergeben würde.“
Ganz praktisch setzte die Schreinerei Davids und Schneider aus Kamp-Lintfort die Vorstellungen der Schülervertretung um, wobei Daniela Rohde, Mitarbeiterin der Stadt Kamp-Lintfort, die Vorgaben zum Brandschutz im Blick behielt. Gegen Ende der Sommerferien konnte das Hausmeisterteam des Schulzentrums die Bänke schließlich im Foyer aufstellen und fixieren.
„Den Wunsch, mehr Sitzmöglichkeiten im oberen Foyer zu haben, äußerten Schüler in einer Schülerratssitzung selbst. Entsprechend gut nehmen die Jugendlichen das Angebot an – zum Ausruhen und Arbeiten, Essen oder Versteckspielen,“ stellte Norbert Kouker fest, SV-Lehrer.


Elke Hofmann (links auf der Bank sitzend), zuständig für den Schulservice der Sparkasse Duisburg, überreicht den Schülerinnen und Schüler im Beisein von SV-Lehrer Norbert Kouker und der stellvertretenden Schulleiterin Dietlind Frommann-Grün offiziell drei neue Sitzmöglichkeiten im oberen Foyer des Georg-Forster-Gymnasiums.
Foto: Kersting