GFG Startseite

Polenaustausch 2013

Die Zeit verging wie im Fluge

Am 08.10.2013 begrüßten einige Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q1 ihre polnischen Gäste am GFG. Sieben Mädchen und zwei Jungen waren aus Zory angereist, um das GFG, Kamp-Lintfort und umliegende Städte kennenzulernen. Geleitet und organisiert wurde der Austausch von Herrn Haubruck, Herrn Keller und Frau Seidel.
Der Auftakt des Programms war die Führung durch das Haus des Bergmanns.

Anschließend nutzten die meisten die freie Zeit, um einen kleinen Stadtrundgang zu machen und die ersten Brocken der jeweiligen Fremdsprache zu erlernen.
In den darauffolgenden Tagen standen unter anderem der Besuch der Ausstellung „Moving Sculptures“ und des Pantomimen – Theaterstücks „Klasse Tour“ in Duisburg, eine Führung durch Kloster Kamp und Bowlen in Moers auf dem Plan.

„Es war sehr schön, mit einem gleichaltrigen Mädchen aus einem anderen Land zusammenzuleben. Wir hatten viel Spaß, haben aber auch bemerkt, dass die Übung im Englisch – Sprechen etwas fehlte. Sonst war es eine schöne Zeit und wir beide freuen uns auf das nächste Jahr, wo wir uns in Zory wiedertreffen.“

Tara Schubert, Q1

Den Höhepunkt bildete der Ausflug nach Köln – Dort nutzen einige die Chance, die Spitze des Doms zu erklimmen und erholten sich danach bei einem Rundgang oder einer Shoppingtour durch die Innenstadt von Köln.

„Es war eine tolle Erfahrung, einen Austauschschüler bei sich aufzunehmen und die Tage beziehungsweise Abende gemeinsam zu planen.
Auch wenn man sich wegen der Sprache nicht immer unterhalten konnte, hat man sich  mit Füßen und Händen verständigt.“

Natalia Thormeyer, Q1

Den Sonntag gestalteten die Gastfamilien individuell und bereiteten den Austauschschülern und Austauschschülerinnen so einen schönen letzten Tag. Am Montag, den 14.10.2013, mussten die
polnischen Gäste leider schon wieder abreisen. Es wurden viele neue Freundschaften geknüpft und für alle Beteiligten verging die Zeit wie im Fluge, sodass der Abschied sehr schwer fiel. Umso größer jedoch ist die Vorfreude auf das Wiedersehen in Zory im kommenden April.

Jasmin Brammen, Q1