SINUS NRW

SINUS ist ein Projekt zur Steigerung der Effizienz des mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichts.

Es wurde ursprünglich von der Bund-Länderkommission initiiert und wird in der zurzeit laufenden fünften Phase eigenständig durch das Land Nordrhein-Westfalen fortgeführt. Die neue Phase baut auf bisherigen Erfahrungen und Ergebnissen auf und erweitert den Rahmen konsequent in Richtung einer Entwicklung von kompetenzorientierten Unterrichtskonzepten.
Seit über 10 Jahren sind im Ruhrgebiet verschiedene Schulformen durch ihre naturwissenschaftlichen Fachlehrer in der Arbeitsgruppe Ruhrgebiet aktiv und haben in den letzten drei Jahren Aufgaben zum intelligenten Üben entwickelt. An diese Gruppe ist nun auch das Georg-Forster-Gymnasium angeschlossen und darf sich SINUS-Schule nennen. Das Arbeitsziel der 5.Phase besteht in der Entwicklung und Erprobung von Übungsaufgaben und einem Übungscurriculum für die Sekundarstufe I in Biologie, Chemie, Physik und Naturwissenschaften, wodurch das in den naturwissenschaftlichen Fächern so wichtige vernetzte, nachhaltige und wiederholende Lernen an Schulen stärker etabliert werden kann.

Weitere Informationen unter:
http://www.standardsicherung.schulministerium.nrw.de/sinus/