Informationen für Stellenbewerberinnen und Stellenbewerber

Sehr geehrte Stellenbewerberin, sehr geehrter Stellenbewerber,

aktuell können wir leider keine Stelle ausschreiben. Sobald sich dies ändert, wird diese Seite aktualisiert.

Unabhängig davon finden Sie nachfolgend die Informationen dazu, wie das Bewerbungsverfahren am GFG organisiert ist.

  

Zu Ihrer Information über unser Schulprofil bieten wir Ihnen auf dieser Homepage insbesondere das Menü Pädagogische Konzepte an. Zusätzliche und detaillierte Informationen bietet auch der
Hauptmenüpunkt Bildungsgang. Eine weitere Orientierung bietet das Hauptmenü unter Über uns.

Verfahrensablauf:

Die Auswahlkommission, vor der die eingeladenen Bewerberinnen und Bewerber sich vorstellen sollen, wird voraussichtlich zusammentreten:

Terminangabe folgt.

Terminänderungen bleiben vorbehalten (z.B. wenn die Zahl der zur Zeit noch nicht abschätzbaren Bewerbungen dies notwendig machen sollte.)


Die Kommission besteht aus:

- dem Schulleiter, Herrn Winzen, als Vorsitzenden,

- einem gewählten Mitglied der Schulkonferenz – bei diesen Terminen ist das Herr Kouker

- einem Mitglied der Lehrerkonferenz - bei diesem Termin ist das Frau Frommann-Grün

- der Gleichstellungsbeauftragten, Frau Panske.

Beratend kann ein Mitglied des Personalrats bzw. des Lehrerrats und der Schwerbehindertenvertretung anwesend sein.

Unmittelbar nach Eingang der geprüften Bewerberlisten von der BezReg Düsseldorf tritt die Auswahlkommission zusammen, um darüber zu entscheiden, welche Bewerberinnen und Bewerber einzuladen sind. Auch ein Terminplan (Reihenfolge der Vorstellungsgespräche) wird festgelegt, der daher in der Regel kaum mehr zu ändern ist. Aber ein Versuch ist möglich, wenn Sie an der Stelle wirklich interessiert sind. Rufen Sie bitte den Schulleiter an. Unmittelbar danach gehen die schriftlichen Einladungen zum Vorstellungsgespräch zur Post. Das kann natürlich dazu führen, dass der Brief erst am Donnerstag ankommt. Daher soll nach Möglichkeit auch eine Einladung per E-Mail erfolgen.

Das Vorstellungsgespräch findet mit der oben vorgestellten Auswahlkommission statt. Dabei wird von Ihnen erwartet, dass Sie nach etwa 20-minütiger Vorbereitung zu einem von uns vorgegebenen pädagogischen Thema von allgemeiner Relevanz und Aktualität ca. sieben Minuten Stellung nehmen. Anschließend ist ein persönliches Gespräch vorgesehen zu von uns wegen der Vergleichbarkeit zuvor festgelegten Fragen. Das gesamte Auswahlgespräch soll einen Zeitrahmen von ca. 20 Minuten nicht überschreiten. Es handelt sich bei diesem Gespräch nicht um eine Art Drittes Staatsexamen. Ihre fachlichen Qualifikationen sind ja durch die Zeugnisse belegt. Es geht vielmehr darum, sich ein Bild davon zu machen, welche Lehrerpersönlichkeit uns in Ihnen begegnet, Sie besser kennen zu lernen und in keinem Fall darum, Ihre Kenntnisse zu prüfen oder gar Fallen zu stellen.

Wir wünschen Ihnen eine erfolgreiche Bewerbung!